Mittwoch, 14. Juli 2021

Corona Kennzeichnungspflicht

Dem Vernehmen nach wird derzeit auf Anregung der Bayrischen Staaatsregierung im Coronarat und der Ethikkommission der Bundesregierung über eine Kennzeichnungspflicht bzw. ein Kennzeichnungsrecht für Nicht-Geimpfte und Geimpfte nachgedacht. Demnach sollen  zukünftig Nicht-Geimpfte beim Aufenthalt im öffentlichen Bereich ein gelbes Kreuz auf weissem Grund gut sichtbar an der Kleidung tragen. Geimpften bleibt es vorbehalten, freiwillig ein grünes Kreuz auf weissem Grund an der Kleidung zu tragen. Sinn der Maßnahme soll es sein, Gruppen die ein  Risiko für die Volksgesundheit darstellen eindeutig zu kennzeichnen, um Gesundheitsgefahren für den geimpften Teil der Bevölkerung zu minimieren. Das Thema soll in einer aktuellen Stunde in der ersten Sitzung des Bundestages nach der Sommerpause beraten werden. Grüne und Linke haben bereits Widerstand angekündigt.