Unsere Welt ist geprägt durch Naturwissenschaft und Technik. Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) ist eine notwendige Voraussetzung, um die moderne Welt zu verstehen, in ihr zu bestehen, und Herausforderungen der Menschheit durch Innovationen in diesen Feldern lösen zu können. Vor dem Hintergrund einer wachsenden Technologisierung nahezu aller Lebensbereiche liegt darin auch ein wesentlicher Schlüssel zur gesellschaftlichen Teilhabe und zur verantwortlichen Mitgestaltung unserer Zukunft.

IMPRESSUM

Wie werde ich Funkamateur

Wie werde ich Funkamateur ?

Zunächst einmal muss man sagen, dass auf den Amateurfunkbändern jeder zuhören darf wer will.

Für den Sendebetrieb ist allerdings eine Zulassung erforderlich, die man bei der Bundesnetzagentur nach bestandener Prüfung ausgehändigt bekommt. Es gibt zur Zeit zwei Genehmigungsklassen.

Klasse E, einige UKW Bänder, einige Kurzwellenbänder, bis zu 100 Watt Sendeleistung
Klasse A, alle Amateurfunkbänder, bis zu 750 Watt Sendeleistung. Die Klasse E ist zur Zeit die eigentliche Einsteigerklasse und demnach wesentlich leichter zu erlernen, als die Klasse A.

Regional finden regelmäßig beim Ortsverband Bad Honnef G09  und beim Ortsverband Leverkusen G11 Seminare zur Amateurfunklizenz statt.

Weitere Ausbildungsmöglichkeiten:


Auch auf Facebook gibt es Gruppen:

Bücher zum Thema

Diese Bücher dienen zum Selbststudium. Gleichwohl sind sie die Grundlage und Begleitung für die oben aufgeführten Lehrgänge

         


Zum guten Schluss einige themenbezogene Videos von Arthur Kunze



Und falls Du bis hierhin noch keinen Kontakt zu den größten Amateurfunkvereinen in Deutschland hattest => DARC oder VFDB

Der DARC hat auf seinen Seiten mannigfaltige Tipps und Hinweise zum Thema "Wie werde ich Funkamateur"