Donnerstag, 28. Januar 2021

Presse: Blaue Blitze Richtung Weltraum

Mit einem Instrument an Bord der ISS haben Forscher erstmals im Detail Entladungen beobachtet, die aus Gewitterwolken nach oben ins All zucken.

Zuckende Blitze, Platzregen, Donner: Ein Gewitter kann von der Erdoberfläche aus ja durchaus eindrucksvoll sein. Doch das ist nichts gegen das Spektakel, das sich zuweilen gleichzeitig oberhalb der Wolkendecke Richtung Weltraum abspielt, mit blauen Blitzen, rotem Leuchtfeuer und nach außen wachsenden Lichtringen. Von der Erde aus ist dieser Teil, leider, nur selten sichtbar. Zuweilen kann man blaue Blitze von einem Berg aus erkennen, besser noch aus einem Flugzeug. Am besten aber ist der Überblick aus 400 Kilometer Höhe, von der Internationalen Raumstation ISS aus. Weiterlesen... (Quelle:SZ)