Mittwoch, 2. Januar 2019

Presse: Bundesnetzagentur hilft 2018 bei über 4.700 Funkstörungen

Die Bundesnetzagentur veröffentlicht heute: Im Jahr 2018 hat der Prüf- und Messdienst der Bundesnetzagentur in rund 4.700 Fällen Funkstörungen und elektromagnetische Unverträglichkeiten vor Ort ermittelt und beseitigt. Davon betrafen über 1.200 Störungen sicherheitsrelevante Bereiche wie den Flugfunk, den Funkverkehr von Rettungsdiensten, Feuerwehr und Polizei, den Bahnfunk und das öffentliche Mobilfunknetz.

"Funkanwendungen sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Der Prüf- und Messdienst der Bundesnetzagentur sorgt deutschlandweit dafür, dass Frequenzen störungsfrei und effizient genutzt werden können", erläutert Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur.

Weiter...


IMPRESSUM