Unsere Welt ist geprägt durch Naturwissenschaft und Technik. Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) ist eine notwendige Voraussetzung, um die moderne Welt zu verstehen, in ihr zu bestehen, und Herausforderungen der Menschheit durch Innovationen in diesen Feldern lösen zu können. Vor dem Hintergrund einer wachsenden Technologisierung nahezu aller Lebensbereiche liegt darin auch ein wesentlicher Schlüssel zur gesellschaftlichen Teilhabe und zur verantwortlichen Mitgestaltung unserer Zukunft.

IMPRESSUM

Mittwoch, 20. März 2019

Meteoriten - Boten aus dem All

Im Rahmen der aktuellen Workshopreihe "Meteoritendetektion" findet am Mittwoch, 03.04.2019 um 19:00 Uhr ein 45-minütiger einführender Vortrag in den Räumen der Volkssternwarte, Poppeldorfer Allee 47, 53113 Bonn statt. Wilhelm Hombach informiert in für Laien verständlicher Form über Meteoriten und stellt im Anschluss das weitere Konzept der Arbeitsgruppe vor. Alle geneigten Menschen sind herzlich eingeladen.





IMPRESSUM

30.03.2019 - Funkamateure unterstützen Earth Hour / Radio Amateurs support Earth Hour

Bildergebnis für earth hour

Am 30. März ist es wieder soweit. In der Zeit von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr lokaler Zeit gehen weltweit die Lichter aus. Auch die Funkamateure beteiligen sich an der weltweiten Klima- und Umweltschutzaktion „Earth Hour“ (Stunde der Erde), die sich für mehr Umweltbewusstsein und Reduzierung von Treibhausgasen einsetzt. Alle Funkamateure sind aufgerufen, ihren Funkbetrieb für diese Stunde einzustellen.

Die „Earth Hour“

Die „Earth Hour“ ist eine weltweite Klima- und Umweltschutzaktion, die jährlich die Menschen auffordert, eine Stunde lang das Licht auszuschalten. Sie wurde 2007 von der Naturschutzorganisation WWF Australia ins Leben gerufen und findet seitdem jedes Jahr im März statt. Ziel der „Earth Hour“ ist es, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf den Klimaschutz zu lenken.

Vor allem Wahrzeichen in tausenden Metropolen werden in Dunkelheit gehüllt. Vom Empire State Building in New York über das Opernhaus in Sydney bis hin zum Kölner Dom. Weltweit werden sich in diesem Jahr tausende Funkamateure solidarisch erklären und sich an der Aktion beteiligen.

Bildergebnis für earth hour

On the 30th of March it is time again. From 20:30 to 21:30 local time, the lights go out worldwide. Radio amateurs are also participating in the Earth Hour Global Climate and Environmental Action, which promotes greater environmental awareness and greenhouse gas reduction. All radio amateurs are called to stop their radio operation for this hour.

The "Earth Hour"

The Earth Hour is a global climate and environmental action that annually asks people to turn off the lights for an hour. It was founded in 2007 by the nature conservation organization WWF Australia and has been held every year since then in March. The aim of "Earth Hour" is to draw the public's attention to climate protection.

Especially landmarks in thousands of cities are shrouded in darkness. From the Empire State Building in New York to the Sydney Opera House to Cologne Cathedral. Thousands of radio amateurs worldwide will declare their solidarity and participate in the action this year.

IMPRESSUM

Montag, 11. Februar 2019

AMSAT QATAR OSCAR 100 ab 14.02.2019 in Betrieb - WebSDR in Funktion

Der geostationäre Satellit Eshail 2 / AMSAT QATAR OSCAR 100 hat das Commissioning beendet und wird für die Benutzung durch Funkamateure ab Donnerstag,dem 14.02.2019 freigegeben. Gleichwohl ist derzeit bereits der WebSDR der AMSAT-UK ans Netz gegangen. Dieser ist über https://eshail.batc.org.uk/nb/ zu erreichen. Der WebSDR nutzt die weltbekannte Empfangsstelle Goonhilly über die auch der Nachrichtenverkehr der Inmarsat abgewickelt wird. Die Redaktion hat bereits die ersten SSB-Testsignale über den WebSDR empfangen.



IMPRESSUM

Mittwoch, 6. Februar 2019

Gerüchteküche ICOM IC-9700

Derzeit sind in allen entsprechenden Medien Gerüchte zu vernehmen, wonach sich die Auslieferung des VHF-/UHF-Multimode-Transceivers ICOM IC-9700 bis auf weiteres verzögert. Grund soll das neue Freihandelsabkomen zwischen der Europäischen Gemeinschaft und Japan sein. Eine offizielle Bestätigung von ICOM gibt es noch nicht.


IMPRESSUM

Donnerstag, 31. Januar 2019

Planeten

Treffen sich zwei Planeten. Sagt der eine zum anderen: "Du siehst aber schlecht aus. Was hast du denn?" Der andere: "Ich habe Homo Sapiens!" Sagt der erste:" Mach' dir nichts draus, das geht vorbei."

(Prof. Dr. Harald Lesch)





IMPRESSUM

Samstag, 19. Januar 2019

Bonn: Workshop 2019 - Meteoritendetektion und Meteorscatter


Astronomie- und Funkbegeisterten sind mit der neuen Software-Defined -Radio Technologie Experimente und Beobachtungen möglich, die bis vor kurzer Zeit nur mit hohem Aufwand zu realisieren oder wissenschaftlichen Instituten vorbehalten waren. Mit geringem Hardwareeinsatz und meist kostenloser Software lassen sich interessante Einsichten gewinnen.
Nachdem sich im letzten Jahr eine kleine Gruppe erfolgreich mit dem Funkempfang von umlaufenden Wettersatelliten beschäftigt hat, soll in diesem Jahr die Detektion von Meteoritenreflexionen auf der Tagesordnung stehen. Gleichwohl werden wir auch das Thema vom vergangenen Jahr weiterhin verfolgen.

Die Auftaktveranstaltung findet am Dienstag, dem 12.02.2019 um 19:00 Uhr im Refraktorium der Volkssternwarte BonnPoppelsdorfer Allee 47, 53113 Bonn statt. Zum Perseidenfall ist am 10./11.08.2019 eine Exkursion in die Eifel geplant und wird gemeinsam vorbereitet. Dort werden wir die "Sternschnuppen" mit eigenen Empfangsgeräten und visuell beobachten.

Wir freuen uns auf viele naturwissenschaftlich und technikbegeisterte Menschen, die unser Thema gemeinsam erleben und erfahren möchten. Der Workshop wird bewusst auch für bisherige Laien ausgerichtet. Wir bemühen uns, jeden inhaltlich abzuholen und mitzunehmen.


IMPRESSUM

Mittwoch, 2. Januar 2019

Presse: Bundesnetzagentur hilft 2018 bei über 4.700 Funkstörungen

Die Bundesnetzagentur veröffentlicht heute: Im Jahr 2018 hat der Prüf- und Messdienst der Bundesnetzagentur in rund 4.700 Fällen Funkstörungen und elektromagnetische Unverträglichkeiten vor Ort ermittelt und beseitigt. Davon betrafen über 1.200 Störungen sicherheitsrelevante Bereiche wie den Flugfunk, den Funkverkehr von Rettungsdiensten, Feuerwehr und Polizei, den Bahnfunk und das öffentliche Mobilfunknetz.

"Funkanwendungen sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Der Prüf- und Messdienst der Bundesnetzagentur sorgt deutschlandweit dafür, dass Frequenzen störungsfrei und effizient genutzt werden können", erläutert Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur.

Weiter...


IMPRESSUM

Verkauf: Yaesu FTV-707

Verkaufe 2m / 10m Transverter Yaesu FTV-707


Type:Amateur VHF transverter
Frequency range:2 m module
IF:28-30 MHz
Drive power:~1 mW (220 mV RMS)
RF power output:AM: ~2 W (5 W DC input)
SSB/CW: ~10 W (20 W DC input)
Voltage:13.5 V 
Current drain:Max 3.5 A
Impedance/connectors:50 ohms / 2*SO-239
Dimensions (W*H*D):238*55*236 mm (9.37*2.16*9.29")
Weight:2 Kg (4.41 lbs)
Manufactured:Japan


Das Gerät ist in einem funktionsfähigen sehr guten Zustand ! VB 185,00 €
Kaufangebote an dl4kal@t-online.de .


IMPRESSUM

Es'hail 2 - WebSDR geplant

Der erste geostationäre Amateurfunksatellit Es'hail 2 befindet sich derzeit im Orbit 26° Ost. Zur Zeit werden alle Systeme auf Funktion getestet. Versuche die einzelnen Transponder zu nutzen sind ausdrücklich unerwünscht und können zu Verzögerungen bei der Inbetriebnahme führen. Im weiteren würden wir als Funkamateure ein schlechtes Bild bei unserem Sponsor, der Es'hailSat in Qatar erzeugen.

In Zusammenarbeit mit AMSAT Deutschland bereitet der britische Amateur Television Club ein WebSDR für das Schmalband-Segment vor. Über den Zugang und den Zeitpunkt der Inbetriebnahme wird auf der Seite https://eshail.batc.org.uk/ berichtet.

Goonhilly Earth Station unterstützt das Projekt und bietet Hosting-Einrichtungen an ihrem weltberühmten Standort in Cornwall, Großbritannien.

IMPRESSUM