Unsere Welt ist geprägt durch Naturwissenschaft und Technik. Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) ist eine notwendige Voraussetzung, um die moderne Welt zu verstehen, in ihr zu bestehen, und Herausforderungen der Menschheit durch Innovationen in diesen Feldern lösen zu können. Vor dem Hintergrund einer wachsenden Technologisierung nahezu aller Lebensbereiche liegt darin auch ein wesentlicher Schlüssel zur gesellschaftlichen Teilhabe und zur verantwortlichen Mitgestaltung unserer Zukunft.

IMPRESSUM

Mittwoch, 31. Oktober 2018

ICOM IC-9700 - es rührt sich etwas....



Icom Inc. hat weitere Informationen zur Markteinführung des All-Mode-SDR-Transceivers IC-9700 für 2m / 70cm / 23cm veröffentlicht. Icom plant, diesen leistungsstarken SDR-Transceiver Anfang nächsten Jahres auf den Markt zu bringen. Es wird erwartet, dass er Ende des ersten Quartals in Deutschland zum Verkauf angeboten werden kann. Der empfohlene Verkaufspreis beträgt 2021€ inkl. MwSt. Der Zielpreis und die Verfügbarkeit in Deutschland kann Änderungen unterliegen. Es wird für dieses Produkt eine große Nachfrage erwartet .

Zu den geplanten Funktionen des IC-9700 gehören:

• All-Modus, Tri-Band-Transceiver für 144 MHz, 430 MHz sowie 1,2 GHz
• Unterstützt die Modi CW / AM / SSB / FM / RTTY und D-STAR Digital Voice und Digital Data
• Direkte Abtastung auf 144 MHz- und 430 MHz-Band, 1,2GHz mit internem Transverter
• Vollduplexbetrieb / Dual Watch (keine VHF / VHF- oder UHF / UHF-Fähigkeit.)
• PA mit 100 W (144 MHz), 75 W (430 MHz) und 10 W (1200 MHz) Ausgang
• 4,3-Zoll-Touchscreen Farb-TFT-LCD
• Leichter Satellitenbetrieb mit Normal- / Rückwärts-Tracking und 99 Satellitenkanälen
• D-STAR
• Sprachaufnahme- / Wiedergabefunktion (SD-Speicherkarte)
• Audio Scope
• Full BK in CW

(Quelle: ICOM UK, red.bearbeitet)


Dienstag, 30. Oktober 2018

Funktechnische Beratung und Unterstützung


Die Redaktion bietet ab sofort kostenlose funktechnische Beratung und Unterstützung im Raum Köln - Bonn an. Fragen rund um den Amateurfunk werden gemeinsam erörtert und beantwortet. Die Kontaktaufnahme ist per Funk auf 145,400 MHz in FM möglich. In betriebsarmen Zeiten ist CTCSS-Squelch geschaltet, der mit dem Subaudioton 67 Hz geöffnet wird. Anfragen per Funk sind mit 10 W ERP aus der gesamten Köln-Bonner-Tieflandsbucht möglich. Der beste Termin für eine Anfrage sind die Abendstunden.


Freitag, 12. Oktober 2018

Workshop Wettersatellitenempfang


Bildergebnis für noaa satellit

Die polumlaufenden Wettersatelliten der NOAA-Reihe bieten auch dem interessierten Laien mit wenig Mitteln ein Wetterbild in Echtzeit. Im Workshop werden wir uns gemeinsam jeweils eine kleine Empfangsstation mit Antenne, einem SDR-Radio und Computer mit entsprechender freier Software zusammenzustellen und uns um Prädiktionsprogramme zur Umlaufbestimmung der Satelliten kümmern. Schließlich werden wir unsere eigenen farbigen Wetterbilder empfangen.

Der Workshop findet im Makerspace BonnKennedyallee 18-20, 53175 Bonn an den Dienstagen 06.11.2018 und 20.11.2018 jeweils von 19:00 bis etwa 21:00 Uhr statt.

Donnerstag, 11. Oktober 2018

IG Pro Analog - Digitaler Sprechfunk ist kein Amateurfunk

Die Anfang 2018 gegründete Aktion Pro Analog unterstützt den Widerruf aller Genehmigungen für automatische Amateurfunkstationen (Relaisfunkstellen), die mit digitaler Sprachübertragung arbeiten durch die Bundesnetzagentur.

Begründung: Die Codecs die derzeit im Amateurfunk bei automatischen Stationen (Relaisfunkstellen) für digitaler Sprachübertragung genutzt werden sind meistenteils properitär und lassen sich mit amateurfunkspezifischen Mitteln (Selbstbau) nicht generieren. Anders, als bei analogen Übertragungsarten ist es nicht möglich ohne die Nutzung kommerzieller, oder kommerziell gefertigter Technik am Funkbetrieb teilzunehmen. Somit handelt es sich hier nicht um eine amateurfunkspezifische Nutzung der jeweiligen Frequenzen. Alle Genehmigungen nach diesen digitalen Verfahren sind zu widerrufen. Alternativ zum kommerzialisierten Digitalfunk können offene von Funkamateuren entwickelte Codecs (FreeDV) genehmigt und verwendet werden. Gleichwohl werden durch Verwendung nur noch eines digitalen Codec Frequenzen eingespart, die zur Vervollständigung des analogen Relaisfunkstellennetzes benutzt werden können.