Mittwoch, 13. April 2016

Presse: Heimbach - Plötzlich ist die ganze Welt zu Gast


Euskirchen - Im Garten stehen zwei 18 Meter hohe Antennen. Der Kellerraum erinnert mit seinen vielen Kabeln, Gerätschaften, Knöpfen und Drehscheiben ein wenig an die Anfangsszene der Kultserie Alf. Morsecode-artiges Piepen dringt aus kratzenden Lautsprechern, Zeiger schlagen aus. Und dann gibt’s plötzlich „Kontakt“. Nein, nicht zu Außerirdischen auf dem Planeten Melmac, aber kaum weniger exotisch. Es meldet sich ein Mann aus der Sahara. Seine Stimme aus den Boxen ist überraschend gut zu verstehen – das hat Telefon-Qualität. Einsam sitzt der Mann aus der Wüste in einer kleinen Funkstation. Der Amateurfunk-Clubraum wird ein Tor zur Welt, Rudolf Klemmt zum Weltenbummler im eigenen Heim. Weiterleiten...