Montag, 25. Januar 2016

Presse: Kertzscher spricht vom Dachboden aus mit der Welt


Remse. Sein Hobby bedeutet für Dietmar Strauß aus Kertzsch bei Waldenburg derzeit zusätzliche Spannung. Denn der Amateurfunker wartet auf einen Kontakt in eines der wenigen Länder, die in seiner Sammlung noch fehlen: Nordkorea. Dort durfte bisher nicht gefunkt werden, doch nun soll es angeblich bald soweit sein. Auf der großen Weltkarte sind insgesamt 340 Länder, Regionen oder Inseln verzeichnet, die als eigenständige Funkgebiete klassifiziert sind. "Ich bin jetzt bei 312 angelangt", sagt Dietmar Strauß, der hauptberuflich im Bauamt der Waldenburger Stadtverwaltung arbeitet. Sein großes Ziel ist es, irgendwann mit allen Funkgebieten einen bestätigten Kontakt vorweisen zu können. Weiterlesen... 
(Quelle: http://www.freiepresse.de/ Bildquelle: Markus Pfeifer)